„Ich war fast bei jedem Cosmos-Camp dabei“, spricht ein stolzer junger Kicker von Cosmos den Trainer an, während sie sich auf dem Weg zum Platz befinden. Als er erfährt, dass es erst das zweite Cosmos Camp ist und er somit bisher immer dabei war, scheinen Stolz und Vorfreude weiter zu wachsen.

Nachdem das Organisationsteam um Frank Hofmann, Arne Frank, Alexander Sebastiani und Hannes Westphal bereits im Frühjahr erfolgreich ein Wochenendcamp organisiert hatte, traute man sich jetzt an ein dreitägiges Fußballcamp in der letzten Woche der Schulferien (20.-22. August). Ursprünglich sollte nach 50 Anmeldungen eine Grenze gesetzte werden, doch da der Andrang so groß war konnten insgesamt 55 Kinder teilnehmen; es hätten aber wohl noch einige mehr sein können. Aufgeteilt wurden die Kinder der Jahrgänge 1999 bis 2008 in drei Gruppen mit den Haupttrainern Frank Hofmann (Jg. 06-08), Hannes Westphal (Jg01-05) und Arne Frank (Jg.99-02), wobei die Aufteilung nach Alter sowie Leistungsstand der einzelnen Spieler vorgenommen wurde. Unterstützt wurden sie von Patrick Hubert (Cosmos A-Jugend), Björn Spriestersbach (Moorrege 1. Herren), Maurice Wessel (Trainer Cosmos 2. Herren), sowie Lennard Schulze und Lasse Petersen (beide Cosmos 1. Herren), sodass jede Gruppe immer von zwei Trainern betreut wurde. Nachdem sich täglich um 10.00 Uhr am Star-Club getroffen wurde und noch schnell alles Organisatorische geklärt werden konnte, ging es immer schnell auf den Platz. Die Trainingsschwerpunkte reichten von Dribbling und Finten über Passspiel und Torschuss bis zu Überzahlspiel und Standards in der ältesten Gruppe. Da der Ball immer dabei war und die Kinder mit viel Spaß die Übungen absolvierten, verging die Zeit meist schnell und plötzlich war der Hunger da. So ging es dann gegen 12.00 Uhr zum Star-Club, wo an den verschiedenen Tagen Pasta Bolognese, Frikadellen mit Gemüse und Kartoffeln sowie Hühnerfrikassee auf die Sportler warteten. In der darauf folgenden Pause standen ein Spaziergang zum Elbstrand, kleine Spiele oder einfach Ausruhen und freie Spielzeit auf dem Programm. 

Am ersten Tag hatte noch der ein oder andere Regenschauer versucht die gute Stimmung zu kippen, was letztendlich allerdings erfolglos blieb, da Trainer sowie Spieler dem Wetter trotzten und weiter ihr volle Aufmerksamkeit dem Fußball widmeten. So schien das Wetter dann auch am zweiten Tag aufzugeben und versorgte uns von da an mit reichlich Sonnenschein bei Temperaturen um die 20 Grad: Perfektes Fußballwetter!

Weitere Highlights waren eigens für das Camp kreierte „Cosmos Star Camp“ T-Shirts, welche die Kinder bei den Trainingseinheiten präsentieren konnten, sowie eine Fußball-Olympiade am letzten Nachmittag. In verschiedenen Disziplinen wie Zielschießen, Slalomdribbeln oder Ballhochhalten versuchten die altersgemischten Teams möglichst viele Punkte zu erreichen. Die ältesten Spieler führten ihre Teams dabei als Team-Captain verantwortungsvoll und mit Motivation durch die Wettbewerbe. Als Überraschung bekamen dann alle Spieler noch ein blaues Schweißband mit dem Cosmos-Stern geschenkt.

Als die Spieler am letzten Tag etwas freie Zeit zum Spielen hatten freute sich das Trainerteam über eine mitgehörte Aussage: „Schade, heute ist schon der letzte Tag“ und die darauf folgende Antwort: „ Nächstes Jahr will ich wieder dabei sein“. In diesem Sinne, vielen Dank an alle Teilnehmer, wir hatten viel Spaß und freuen uns auch schon auf das nächste Jahr!

 

Frank Hofmann, Arne Frank, Alexander Sebastiani und Hannes Westphal

Zum Seitenanfang