Nachdem das letzte Spiel gegen den direkten Verfolger aus Willinghusen mit 5:2 gewonnen wurde, sollte die starke Saison am letzten Wochenende mit dem Meistertitel gekrönt werden. Dafür musste ein Sieg her gegen den Gast aus Wandsetal, den wir bereits im Hinspiel mit 4:0 besiegen konnten.

Bei ungewohnt hohen Temperaturen und ohne drei Stammspieler stellte sich dieses Spiel auf dem heimischen Kunstrasen aber als deutlich schwerer dar. Der Gegner stellte sich im Mourinho-Style in die eigne Hälfte und überlies uns somit komplett das Spiel. Bewegung und Passspiel stimmten bei uns leider selten, sodass wir Schwierigkeiten hatten die gegnerische Mauer zu durchbrechen. Da unsere Abwehr um Aushilfschef Yul aber sicher stand und wir uns mal wieder auf unsere Stärke nach Standards verlassen konnten, gingen wir schon früh 1:0 in Führung. Nach einer Ecke von Malte setzte Linus sich stark durch und köpfte den Ball an die Latte. Im Nachsetzen war dann Aushilfskapitän „Nickel“ zur Stelle und netzte per Kopf zur 1:0 Führung ein. Wandsetal kämpfte allerdings klasse weiter und uns fehlten leider die Ideen um gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Erst durch einen taktischen Wechsel von Trainer Hannes Westphal, der Stürmer Felix auf die rechte Außenbahn zog, konnte für einen kurzen Moment etwas Druck erzeugt werden. Dieser setzte nach starker Einzelleistung den eingewechselten Jasper ein, der ruhig blieb und eiskalt verwandelte. So ging es mit dem Halbzeitergebnis von 2:0 in die Pause, in der wir uns vor nahmen mehr Druck auf das gegnerische Tor auszuüben, um noch das ein oder andere Tor zu schießen. Die zweite Halbzeit ist dann aber kurz erzählt, denn wir konnten in der Offensive kaum weitere Akzente setzen und der Gegner stellte unsere sichere Defensive um Torwart Marvin kaum vor Probleme. Nach dem Abpfiff wussten wir natürlich alle um die schwache Leistung, freuten uns aber über den ersten Meistertitel dieses Jahrgangs! So konnten die Trainer Hannes Westphal und Steffen Stooß einer Siegesdusche nicht entfliehen, die bei diesen Temperaturen allerdings eher angenehm war. Es war eine wirklich starke Saison der Mannschaft, die bis zum heutigen Zeitpunkt mit 42 Toren und 10 Gegentoren in 9 Spielen offensiv sowie defensiv die stärkste Mannschaft stellte. Am letzten Spieltag geht es noch nach Wellingsbüttel, wo wir die Saison natürlich mit einem Sieg ausklingen lassen wollen. Wir danken allen Eltern um Aushilfstrainer Frank, Torwarttrainer John und allen anderen die uns immer unterstützt haben.

Zum Seitenanfang